Bioenzym® 3G

Senkt Risiken; Lindert Entzündungsbedingte Beschwerden.
Entzündungshemmende Immunzellenverbindung

Bioenzym ist eine neuartige Kombination natürlicher biologischer Substanzen, die über eine starke nicht steroide entzündungshemmende Wirkung verfügen und besonders in Situationen angewandt werden können, wo ein hervorragendes entzündungshemmendes Mittel des Enzymtyps benötigt wird.

Anhaltende therapeutische Wirkung. Regt die Abwehrkraft der Immunzellen an.

Keine Nebenwirkungen.
Keine Wechselwirkungen mit Medikamenten.
Sicher.
Höchste therapeutische Wirksamkeit und Sicherheit.
Praktische Dosierung.
Erhältlich in mündlich zu verabreichender Form, was die Komplianz erleichtert.
Hochmoderne entzündungshemmende Behandlung. Stärkt und stimuliert das Immunsystem.

Gegen welche Krankheiten ist Bioenzym am wirksamsten?

*Alle entzündlichen Vorgänge
*Schwäche des Immunsystems
*Akute und chronische Viruserkrankungen
*Gutartige Prostatahyperplasie
*Alle Oxidationsvorgänge

Was ist von dieser Behandlung zu erwarten, und welche Vorteile werden erzielt?
Bioenzym ist als Antioxidations- und entzündungshemmendes Mittel von großem therapeutischem Wert in der Medizin, da die meisten Pathologien sowohl Oxidation als auch Entzündungen hervorrufen.

Die Anwendung von Bioenzym erbringt nachweisliche und sehr positive Ergebnisse in der Behandlung der folgenden pathologischen Symptome.

*Linderung entzündlicher Vorgänge
*Verminderte Rückfälle bei Virusinfektionen
*Langsame, aber stetige Verringerung von Prostatahyperplasie
*Verbesserung der Antioxidantien-Werte
*Dauerhafte Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens.

Welche Inhaltsstoffe hat Bioenzym?
Bioenzym ist eine völlig natürliche Formel, die Vitamine, stark entzündungshemmende Enzym-Flavone und Isoflavone pflanzlichen Ursprungs sowie endogene Antioxidantien enthält.

Jede Zelle und jedes Gewebe hat eine eigene Funktion, wodurch es zu kontinuierlichen Veränderungen im biochemischen Zustand kommt. Die Basis bilden Enzyme, die in der Lage sind, bestimmte synthetische und analytische Prozesse zu katalysieren, zu vereinfachen und zu beschleunigen. Die Bildung der Enzyme wird durch die Gene selbst reguliert; aus diesem Grund können Gene und Enzyme als fundamentale Einheiten des Lebens betrachtet werden.

Das Leben besteht, kurz gesagt, aus einer Kette von Enzymprozessen, angefangen bei den Enzymen, welche die einfachsten Materialien als Substrate haben, wie z. B. Wasser (H2O) und Kohlendioxid (C02), die sich zur Bildung von Kohlenydraten in Pflanzen wiederfinden, bis hin zu den komplizierteren, die sehr komplexe Substrate verwenden.

Ohne Enzyme wäre das Leben, so wie wir es kennen, nicht möglich. Genau wie die Biokatalyse, die die Geschwindigkeit regelt, in der physiologische Prozesse stattfinden, führen Enzyme entscheidende Funktionen bezogen auf Gesundheit und Krankheit aus, so dass in einem gesunden System sämtliche physiologische Prozesse geordnet ausgeführt werden und die Homöostase erhalten bleibt. Bei pathologischen Zuständen kann diese jedoch erheblich beeinträchtigt werden. Beispielsweise können schwerwiegende Schäden am Gewebe, die für eine Leberzirrhose charakteristisch sind, die Eigenschaft von Zellen zur Produktion von Enzymen merklich verschlechtern, die wichtige Stoffwechselprozesse, wie z. B. die Synthese von Urin, katalysieren. Da die Zellen nicht in der Lage sind, giftiges Ammoniak in ungiftiges Urin umzuwandeln, kommt es zu einer Ammoniakvergiftung und letztendlich zu einem Leberkoma. Eine Reihe von seltenen, aber oft schwächenden und sogar fatalen genetischen Krankheiten liefert weitere Beispiele für die erheblichen physiologischen Folgen, die aus der Verschlechterung der Enzymaktivität, auch nur eines einzelnen Enzyms, entstehen können.

Nach schweren Gewebeschäden (z. B. einer Lungenembolie oder einem Myokard-Infarkt, einer Quetschung der Gliedmaße) oder nach unkontrollierter Zellvermehrung (z. B. bei Prostatakrebs) gelangen Enzyme bestimmter Gewebe in den Blutkreislauf. Aus diesen Gründen bietet der Nachweis dieser intrazellularen Enzyme im Blutkreislauf Ärzten wichtige Informationen zu Diagnose- und Prognosezwecken.
Bei Bioenzym 3G handelt es sich um eine neue Zusammensetzung von embryonalen Geweben, Enzymen und aktiven Substanzen, die zusätzlich zu Vitaminen und Spurenelementen auch Genistein, Lycopin, Epigallocatechin-Gallat, Lapacho sowie weitere Komponenten enthält, die ausschließlich aus natürlichen Substanzen gewonnen werden. Ein spezielles Herstellungsverfahren stellt sicher, dass die verschiedenen Wirkstoffe in der magensaftresistenten Tablette nicht ihre Wirksamkeit verlieren und nicht untereinander reagieren. Die verschiedenen aktiven Wirkstoffe sind in Form einer Tablette mit unterschiedlicher Freisetzungszeit erhältlich, damit die verschiedenen aktiven Wirkstoffe zu unterschiedlichen Zeiten im Gastrointestinaltrakt freigesetzt werden. Dies unterstützt die Absorption der verschiedenen aktiven Wirkstoffe im Blutkreislauf und verbessert ihre Bioverfügbarkeit.

© 2018 Biocell Ultravital. Privacy
Like Us on Facebook Follow Us on Twitter