VORFAHREN

Die Biotechnologie befindet sich in rasanter Entwicklung von einer Industrie der Forschung und Entwicklung hin zu einer Industrie von Herstellung, Vertrieb und Marketing. Hier sind fünf aufstrebende Felder zu erwähnen: Verwendung von Stammzellen, Produktion von DNA-Chips und Proteinen, klinische Nanotechnologie, Gewebezüchtung und Proteomik.

Das biologische Forschungsinstitut von Biocell Ultravital, das sich seit mehr als 70 Jahren der Erforschung und Entwicklung bestimmter hochwirksamer Biomaterialien widmet, die für den menschlichen Körper von enormem Nutzen sind, entwickelt weiterhin neue Therapien, die bereits erfolgreich die dysfunktionalen Zellen des Empfängers regenerieren, reparieren und revitalisieren, was unter den strengsten Kontrollen der Biosicherheit getestet wurde.

Wir verwenden überwiegend natürliche Substanzen – so genannte Zellverbindungen – tierischen und pflanzlichen Ursprungs, die 100%ig sichere Biomedikamente zur Zellnährung darstellen und deren Wirkungsweise die progressive Reparatur und Normalisierung des Zellzyklus ist. Wenn es um die Injektion ganzer Zellen geht, sprechen wir von Zellerneuerung.

Der Erfolg unserer Zellbehandlungen beruht in erster Linie darauf, dass sie vom Körper des Empfängers ohne das Risiko der Abstoßung oder gestörter Zellgenetik angenommen werden. In der ersten Phase ist die Wirkung revitalisierend und danach regenerativ. Selbstverständlich rufen sie nicht selbst die allseits bekannte Wirkung hervor, sondern der Körper selbst modifiziert sich. Im Gegensatz zu chemischen Medikamenten, die den Rhythmus bestehender biologischer Abläufe stören können (z. B. Chemotherapie), können unsere Produkte sich dem Empfängerorgan nicht aufzwängen, sondern wirken nur in dem Ausmaß, in dem sie vom Körper angenommen und als Bestandteile integriert werden. Deshalb können sie auch dem Empfänger niemals schaden. Die anschließend folgenden Reaktionen (beispielsweise die dauerhaft gesteigerte Produktion eines Hormons) beruhen also nicht auf der Restwirkung, sondern auf der biologischen Reaktion des Empfängers.

Die sehr komplexe und doch einfache Zusammensetzung unserer Produkte, auch wenn das widersprüchlich klingen mag, ist ein totaler Gegensatz zur Simplizität eines Monomedikamentes, das die Pharmakologie als Wirkstoff bevorzugt.

Die klassische Therapeutik konzentriert sich auf die Symptomatologie und damit die letzten Stufen der Krankheit. Sie ist auf die Symptome ausgerichtet, nicht auf die Ursachen; sie konzentriert ihre pathologischen und therapeutischen Bemühungen auf die Folgen und versucht nicht herauszufinden, ob das Problem bei eventuell fehlgeleiteten oder genetisch fehlprogrammierten Mitochondrien, Ribosomen oder Zellmembranen, also kurz gesagt bei Zellstörungen liegt.

Natürlicherweise nutzen sich Körpergewebe im Laufe ihrer Lebenszeit ab. Sie wirken dem entgegen, indem sie die Fähigkeit entwickeln, die abgenutzten Gewebe selbst zu erneuern. Gäbe es diese Selbsterneuerung nicht, wäre die Lebenserwartung des Lebewesens erheblich kürzer.

Alle Lebewesen bestehen aus Zellen, und alle Zellen des Körpers tragen die gleichen genetischen Informationen in sich.
Die meisten von ihnen verhalten sich jedoch nicht gleich. Wir wissen, dass Wachstum und Zellteilung (der Zellzyklus) sehr komplex geregelt ist. Im Zellzyklus gibt es bestimmte Punkte, an denen der normale Ablauf aus verschiedenen Gründen behindert werden kann, zum Beispiel wenn die Zellen keine genügende Größe erreicht haben, Nährstoffe fehlen, die DNA beschädigt ist oder von außen chemisch belastet wird.

Die normale Entwicklung ist ein genau abgestimmter Prozess, der Zellvermehrung und Zelltod umfasst. Die Prozesse der Vermehrung und des Zelltods durch Apoptose sind noch komplexer, und viele Gene sind daran beteiligt. In beiden Prozessen ist das Suppressorgen p53 eines der wichtigsten und meiststudierten Gene (Proteine). Dieser Transkriptionsfaktor aktiviert eine Reihe von Genen, die zur Hemmung des Zellzyklus und der Zellreparatur oder zur Apoptose führen. Zu den Signalen, die die Funktion von p53 aktivieren, gehört die Schädigung der DNA, die an der Hemmung des Zellzyklus in Phase G1 beteiligt ist.

Wird eine Zelle geschädigt, hängt das Anhalten des Zellzyklus oder die Einleitung der Apoptose vom Grad der Schädigung ab. Das Endergebnis der verschiedenen Wirkmechanismen von p53 ist die Erhaltung der genomischen Stabilität der Zellen. Deshalb führt ein Mangel an diesem Protein zu genomischer Instabilität, zur Akkumulation von Mutationen und beschleunigter Tumorigenese. Bei 50 bis 55 Prozent aller beim Menschen vorkommenden Krebsarten ist p53 mutiert.

Diese Mutationen befinden sich hauptsächlich im Bereich der Bindung an die DNA, was ihre biologische Aktivität abstellt.

Sie werden feststellen, dass das vorhergehende Beispiel nur ein Fall ist, der sich auf Zellstörungen bezieht, die oft unheilbare Krankheiten verursachen. Es gibt jedoch zahlreiche Faktoren, die Störungen in der normalen und gesunden Zellentwicklung hervorrufen können. Bewiesen ist jedoch, dass diese auf eine oder mehrere Mängel in der elementaren Zellfunktion und/oder Entartung der eigenen Umwelt zurückzuführen sind.

Andererseits basiert die große Mehrheit der Krankheiten, die den menschlichen Körper befallen, auf Zelldegeneration und dem anschließenden Absterben verschiedener Körpergewebe, entweder akut (Infarkte) oder chronisch (Degeneration/Alterung).

Aus diesem Grund haben wir unseren Geweben Vorläufer von embryonalen Zellen beigemischt, die den Formeln der Zellen- und Vorläufer-Gewebeprodukten der 2. Generation entsprechen und einen hohen Anteil an pluripotenten Zellen enthalten, wie im einzigartigen Fall des Produkts HUMAN ULTRACELL 3 G. So haben wir dem menschlichen Körper erfolgreich neues Zellmaterial zur Verfügung gestellt, das den vorherigen Formeln unserer bereits angesehenen Produkte eine neue Dynamik verleihen wird. Vor allem geben wir ihm ein neues therapeutisches Potenzial mit ausreichender Differenzierung, um für optimale Zellfunktion zu sorgen, die den Körper so lange wie möglich gegen Zellschäden schützt, die unweigerlich zu Pathologien und Erkrankungen führen, sowie einen größeren Einfluss auf den Alterungsprozess.

Der Einsatz dieser neuen Inhaltsstoffe in unseren Formeln bereitet den Weg für große Fortschritte in der regenerativen und regenerative behandlung durch unsere Produkte.

© 2018 Biocell Ultravital. Privacy
Like Us on Facebook Follow Us on Twitter