DAS UNTERNEHMEN

Das biologische Forschungsinstitut von Biocell Ultravital™ in Frankreich widmet sich seit Jahrzehnten der Erforschung und Entwicklung von Behandlungsmethoden und Produkten auf der Basis von biozellularen Verbindungen, um die menschliche Lebenserwartung und Lebensqualität zu erhöhen. Diese Therapien, die früher noch kontrovers waren, erzielen dank ihrer therapeutischen Wirksamkeit zunehmend Akzeptanz und Interesse in der weltweiten Medizin und Wissenschaft.

Das Jahr 2004 war ein wichtiger Meilenstein für die Schweiz, als Anita Holler, eine Wissenschaftlerin, die mit dem Öffentlichen Gesundheitsdienst in der Schweiz zusammenarbeitet, die Forschung auf diesem Feld der Zeitung The Scientist gegenüber mit folgenden Worten zusammenfasste: „Wir sind sehr zufrieden, dass das Gesetz zum Thema embryonale Stammzellen verabschiedet wurde. Dies ist eine positive Bestätigung der Schweiz als wissenschaftliches Zentrum, ein Land mit einer langen Geschichte in der Zellforschung für therapeutische Zwecke.“ Damit wurde auch der Ungläubigkeit und ablehnenden Haltung entgegengewirkt, die in der Vergangenheit bestand, obwohl sich ein Großteil der wissenschaftlichen Gemeinschaft bewusst ist, dass die Zellforschung hier ihren Anfang nahm.

Für das biologische Forschungsinstitut von Biocell Ultravital™ stellt dieses neue Gesetz eine gewisse Legitimierung unserer Bemühungen der vergangenen 70 Jahre dar und bringt uns die Anerkennung von Hunderttausenden von anderen Wissenschaftlern in aller Welt ein.

Wir weisen nicht darauf hin, um uns selbst zu loben, aber andererseits möchten wir auch unsere Zufriedenheit nicht verbergen, da dies für alle Beteiligten gute Neuigkeiten sind.

Es bereitet uns große Genugtuung, in diesen Zeiten wissenschaftliche Klarheit zu schaffen.

Wir freuen uns besonders über den aktuellen Bericht der Weltgesundheitsorganisation (W.H.O.), der die Zelltherapie als Alternativmedizin definiert. Es besteht kein Zweifel, dass die Forschung, die zu unseren wissenschaftlichen Entwicklungen geführt hat und unseren Produkten zugrunde liegt, als mehr als nur eine von vielen Alternativen anerkannt werden muss, da sie ihre therapeutischen Ziele zuverlässig erreicht.

Es freut uns außerdem, dass Dr. William Haseltine, der von 2000 bis 2004 Vorsitzender der Human Genome Sciences in den USA war, den Begriff prägte: „Wir leben im Zeitalter der regenerativen Medizin.“ Das war zu diesem Zeitpunkt bereits seit 40 Jahren das Motto unserer Forschung zur Entwicklung klinischer Studien.

Es dauerte viele Jahrzehnte, bis die Gelehrten und die Verfechter herkömmlicher synthetischer Medikamente deren durch die Dosis-Wirkung-Beziehung begrenzte therapeutische Wirkung akzeptierten. Pharmakologische Therapien versuchen weiterhin, Krankheiten einzig und allein anhand der offensichtlichen Symptome zu bekämpfen, wobei sie außer Acht lassen, dass die große Mehrheit dieser pathologischen Befunde mit mikroskopischen Vorerkrankungen einhergehen, die wir bei Biocell Ultravital™ als Zellstörungen vom Typ 1, 2 und 3 bezeichnen. Wir möchten der Vollständigkeit halber darauf hinweisen, dass der zweimalige Nobelpreisträger Dr. Linus Pauling großes wissenschaftliches Interesse an molekularen Erkrankungen hatte und schlussfolgerte, dass fast alle Gewebserkrankungen auf strukturelle Zellschäden zurückzuführen seien.

Diese Analyse wurde damals in Frage gestellt, findet jedoch heute zunehmend Unterstützung. Der angesehene Wissenschaftler hat seine Ideen in seinem erfolgreichen Buch „How to Live Longer and Feel Better“ [deutscher Titel: „Das Vitamin-Programm. Topfit bis ins hohe Alter“]in leicht verständliche Worte gefasst. Dieser Titel ähnelt – zufälligerweise? – unserer wissenschaftlichen Beschreibung zur Belegung der therapeutischen Wirkung unserer Produkte als „Cellular Treatments to Live Longer and Feel Better“, unsere Argumentation seit 1977, die wir nun gerne mitteilen möchten.

Biocell Ultravital™ begrüßt die positiven Veränderungen, die sich allmählich in verschiedenen Gesundheitssektoren vollziehen, vor allem im Bereich präventive Medizin, und die hohe Akzeptanz neuer unkonventioneller Behandlungsmethoden in aller Welt, besonders in Nordamerika.

Schließlich möchten wir noch das Erbe von Dr. Escardo erwähnen, auf das wir sehr stolz sind. Sein Motto war:
„Es gibt immer nur eine Medizin, und zwar die, die heilt.“

Dieser wichtige historische Rückblick soll als Visitenkarte dienen, um die internationale medizinische Gemeinschaft darüber zu informieren, dass unsere Produktformeln neue biologische Wirkstoffe enthalten, die Vorläufer von embryonalen Extrakten sind. Diese fördern die therapeutische Wirkung und sind Teil der neuen Palette an Behandlungsmethoden der 2. und 3. Generation zur Revitalisierung, Regenerierung und Reparatur der Zellfunktion. Sie läuten eine neue Ära in der präventiven und regenerative behandlung ein.

Vielleicht müssen erst noch neue Generationen von Wissenschaftlern geboren werden, die eines Tages das Unsterblichkeitsgen entdecken werden. Die Gegenwart lässt Großes hoffen, da die Energie dieses wunderbaren Geschenks, das wir Leben nennen, bereits zum Wohle der Menschheit erhalten und zeitlich ausgedehnt werden kann.

Das ist unsere Mission.
© 2018 Biocell Ultravital. Privacy
Like Us on Facebook Follow Us on Twitter